hotair

Die Globalisierung von heute ist mehr als ein Austausch zwischen Orten. Da√ü bestimmte kulturelle Formen von einem Ort zu einem anderen wandern, da√ü ein Ort einen anderen Ort kulturell beeinflu√üt, macht noch keine Globalisierung. Die Globalisierung von heute ver√§ndert den Ort als solchen. Sie ent-innerlicht ihn, nimmt ihm jene ‘Spitze’, die einen Ort beseelt. Wo sich kulturelle Ausdrucksformen im Proze√ü der Ent-Ortung aus ihrem urspr√ľnglichen Ort l√∂sen und sich in einem hyperkulturellen Nebeneinander, in einer hyperkulturellen Gleichzeitigkeit dr√§ngen und sich anbieten, wo die Einmaligkeit des Hier und Jetzt der ortlosen Wiederholung weicht, verf√§llt die Aura.

Byung-Chul Han, Hyperkulturalität РKultur und Globalisierung
Merve Verlag Berlin, S.40f.


gurke